Kontaktbild
Exzellenz erreichen wir durch den Ausbau dessen, was wir schon gut können. Davon bin ich überzeugt. Insofern liegt der Fokus meiner Arbeit seit Jahren darin, die Stärken, Potentiale und Ressourcen von Menschen und Organisationen zu heben. Lange habe ich selbst als Führungskraft und Personalistin in Konzernen gearbeitet und durfte dort globale Veränderungen federführend mitgestalten. Organisationen zu Plätzen zu machen, in denen Arbeit sinnvoll und wirkungsvoll möglich ist. Das ist mein Anliegen, dazu möchte ich einen Beitrag leisten.

Arbeitschwerpunkte

  • Organisational Design: Die Zukunft von Organisationen neu gestalten helfen
  • Positive Leadership: Unterstützung von Führung die eigenen Stärken, Ressourcen und Potentiale sowie jene der Organisation und der Mitarbeiter in die Kraft zu bringen
  • Positive HR: Begleitung von HR die Stärken und Ressourcen der Organisation und Mitarbeiter bestmöglich im Sinne beider nutzbar zu machen

Berufserfahrung

  • Director Human Resources Apparel Nike Europe (Amsterdam)
  • Human Resources Manager Nike (Wien)
  • Personalpositionen in der Landesorganisation und im Headquarter bei Mondelez
  • Dozentin an den Fachhochschulen Wiener Neustadt und Eisenstadt
  • Ehrenamtliches Engagement: GF der NGO Paint for Life

Ausbildung

  • Ausbildungen zum Systemischen Berater
  • Weiterbildungen im Bereich Führung, Appreciative Inquiry, Interkulturelles Management, Moderation von Großgruppenkonferenzen, Finanzen sowie zahlreichen Personalfachtrainings
  • Wirtschaftspädagogikstudium an der Kepleruniversität Linz
  • Auslandsstudium an der Universität Lund in Schweden

Arbeitssprachen

Deutsch (Muttersprache), Englisch

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

vCard

Aktuelle Trends in der Personalentwicklung

trainconsulting auf der PEp 2017 | Unsere BeraterInnen Susanna Achleitner, Claudia Wintersteiger und Johannes Köpl berichten über aktuelle Trends in der Personalentwicklung.

Stärkenorientiertes Mentoring

Eine Form der Förderung mit ungeahnten Möglichkeiten.

Wenn MitarbeiterInnen ihre Stärken in ihrem Job ausspielen können, lässt sich - wie zahlreiche Studien belegen - ihre Performance und damit die Leistungsfähigkeit der gesamten Organisation deutlich steigern. Menschen, die sich auf ihre Stärken konzentrieren, haben eine 12,5% höhere Produktivität und eine sechsmal höhere Bindung an ihren Job. Diese emotionale Bindung führt in Teams zu einer um 21% höheren Produktivität, einer um 65% geringeren Fluktuation und einer um 10% höheren Kundenbindung1. Beeindruckende Zahlen.

FaLang translation system by Faboba