Service Design ist Perspektivenwechsel

Service Design Thinking ist für mich keine Methode, sondern eine Haltung. Wir alle sind gewohnt sehr schnell vom Problem in die Lösung zu springen. In unserer komplexen Welt ist das oft keine adäquate Antwort mehr.

 

Schon Einstein sagte, dass die Lösung wenig mit dem Problem zu tun hat. Service Design Thinking stellt mir für meine Arbeit Modelle und Instrumente zur Verfügung, die es meinen Kunden ermöglichen zunächst zu explorieren, um in weiteren Schritten mit Out-of-the-box Methoden zu völlig neuen Ansätzen zu kommen. Dabei ist es mir wichtig, dass ich diese Methoden mit meinem systemischen Beratungs-Know-how und vor allem auch Methoden des Org Design verschmelze. So entstehen nicht nur neue Produkte und Services, sondern ein völlig neuer Blick auf interne Prozesse und in der Folge eine neue Form der Zusammenarbeit im Unternehmen. So ist echte Kulturveränderung möglich, die nicht mit der Schwere eines Change Projektes einhergeht.

Immer im Herbst bieten wir in Kooperation mit S’Walk einen offenen Service Design Thinking Lehrgang an. Sehr bewährt hat es sich, diesen Lehrgang gezielt auch als interne Qualifizierung für Unternehmen anzubieten. Auf diese Weise werden Führungskräfte in der Thematik ausgebildet. Gleichzeitig kann an konkreten Themenstellungen der Organisation gearbeitet werden. So entsteht automatisch silo-übergreifende Zusammenarbeit und eine neue Kultur.

Claudia Wintersteiger

Claudia Wintersteiger

Selbstständige Beraterin, Trainerin und Coach seit über 10 Jahren, Expertin für nachhaltiges Change Management, Positive Leadership und stärkenorientiertes HR-Management, Erfahrung in leitenden Funktionen bei internationalen Großkonzernen wie Nike und Mondelez
Facebook LinkedIn Xing

Beitrag als PDF speichern
FaLang translation system by Faboba
Privatsphäre Einstellungen