Vom Teil des Problems zum Teil der Lösung

Hypothesen zur Rolle und zur Wirksamkeit von Organisationen im Kontext gesellschaftlichen Wandels

trainconsulting hat eine neue Mission. Die Umwelt der jeweiligen Organisation rückt dadurch noch mehr in den Fokus unserer Arbeit. Der gesellschaftliche Wandel bedroht auch die Voraussetzungen der Arbeit von Organisationen: seien es die natürlichen Grundlagen unserer Art, der Arbeitsmarkt, das gesellschaftliche Klima. Vieles ist in Frage gestellt, das unmittelbar oder mittelbar für das Überleben und den Erfolg von Unternehmen unabdingbar ist. Die gute Nachricht: Organisationen sind nicht nur Opfer des gesellschaftlichen Wandels, sie sind auch die Hauptverursacher oder, hoffnungsvoller ausgedrückt, Hauptgestalter. Es ist wohl kein großes Wagnis zu behaupten, dass, wenn es überhaupt ein Mittel zur Beeinflussung gesellschaftlicher Entwicklung gibt, es Organisationen sind. Ohne Organisation keine gesellschaftliche Wirkung. In einer Zeit, in der die Bedrohung unserer Lebensgrundlagen damit auch das Ende jeglicher Geschäftstätigkeit – oder zumindest eines immensen Anteils davon – in den Raum stellt, wird die Bewahrung und Pflege dieser Voraussetzungen Teil der elementaren Aufgabe jedes lebenden Systems: nämlich das eigene Überleben zu sichern. Weiterlesen...

Oliver Schrader

Oliver Schrader

Systemischer Organisationsberater, Sozialwissenschaftler, Lehrbeauftragter, Experte für Organisationsanalysen und Großgruppen
LinkedIn Xing

Beitrag als PDF speichern
FaLang translation system by Faboba